Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/ichbinweg

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fotos

...koennt ihr hier sehen:

www.angelikainperu.wobistdujetzt.com

das ist angelikas seite. bei ihr ist das nicht ganz so kompliziert mit dem bilder hochladen. und sie aktualisiert fleissiger als ich...

schoenen ersten mai euch.

1.5.07 00:19


8 monate hier

hallo. heute bin ich unglaublicherweise 8 monate hier. wahnsinn. das geht so schnell.  aber es fehlen noch 3 1/2 monate. für angelika sind es nur noch 8 wochen und da wird schon wieder so viel vom abschied geredet... da bin ich auch oft schon mit den gedanken zuhause. öfter als am anfang. und meine vorfreude wächst.

vor einer woche war ich mit angelika in huaycan untergebracht für 2 nächte. das war nochmal ein tolles erlebnis. wir haben bei rosa gewohnt, einer der helferinnen aus dem comedor. ich mag sie gerne. sie hat 4 kinder, von 1 1/2 jahren bis 15. wir hatten echt spass mit diesen knilchen. es ist faszinierend, wie diese menschen leben. so viel anders ist es nicht, nur alles so viel einfacher. sie haben auch wasser und strom. aber eben nur einen wasserschlauch in die dunkle ecke unter der treppe, wo sich das klo befindet. dort spielen sich so gut wie alle waschaktionen ab. das denkt man nicht, wenn man den menschen auf der strasse begegnet. sie sind so sauber. ich habe mich die meiste zeit dort dreckig gefühlt und hätte auch nicht länger bleiben können...neben ihnen habe ich mich etwas lebensunfähig gefühlt. wenn ich das nochmal mache, dann länger und mit ner intensivschulung, wie das leben so richtig läuft dort.

wir haben manuela wieder besucht und mit yanesa gekocht. das war nett. geschlafen haben wir auf dem dach in einem kämmerchen (4 holzwände + bett und einrichtung) und hatten einen guten blick auf die staubigen dächer huaycans. war ein tolles ambiente.

in huaycan im comedor werden in zukunft weniger kinder kommen. eine der schulen hat den stundenplan geändert. ursprünglich hatten alle schüler der primaria (1.-6.klasse) turno mañana - von 8-13h - und secundaria (7.-11.klasse) turno tarde - ab 13h bis abends. wegen unruhen zwischen der schüler der verschiedenen schulen und vor allem zur sicherheit der teenie-mädels haben sie jetzt die primaria auf den nachmittag verlegt. ob das besser ist und gefahr verringert...jedenfalls verlieren wir so ein paar kids. und unter ihnen sind auch ein paar meiner lieblingskids. diego, der fussballheld. olinda und flor. juan carlos, danilo und brayan...ein paar von den jungs sind die spezis, die uns helfern das leben oft schwer machen. wird wohl dann jetzt ruhiger ohne sie... ist sehr schade, weil gerade sie die hilfe und aufmerksamkeit brauchen können...

am freitag fällt das projekt aus. da wird muttertag - dia de la madre in den schulen ganz gross gefeiert. das ist hier echt ne grosse sache! ich hab gestern auch ne blume gebastelt, werd sie aber nicht überreichen können.

anfang juni haben wir uns ne woche frei genommen, dann entdecken wir peru noch mehr. es ist angelikas letzte reisemöglichkeit und sie ist noch am entscheiden zwischen dschungel oder norden perus...

tausend grüsse von mir. bis bald

 

 

 

10.5.07 05:05


holas

hallo,

hier wirds kälter und alle frieren, wenn auch nur abends und nachts. es sind immer noch 10° c dann, das ist hier eben der winter.

ich sitze auch mit schal und fliessjacke vorm pc und trinke nen warmen deutschen tee. bin grad etwas erkältet. sonst gehts mir aber gut.

es gibt nicht unglaublich viele neuheiten von hier. letzten freitag war ich mit ein paar freunden im nationalstadion zu nem konzert. klingt recht pompös, aber so voll wars nicht. waren ein paar christliche bands aus südamerika und spanien. und zumindest eine war echt gut.

sonntag war auch hier muttertag. ein volksfest hier. alles steht kopf, die telefonleitung ist belegt wie an neujahr und die menschen feiern bis in die puppen. verrückt. ein richtiger feiertag, der ähnlich begangen wird wie weihnachten hier.

heute war ein normaler huaycantag. das erste mal mit weniger kids. war etwas ruhiger. olinda, danilo und yancarlos sind doch geblieben - da hab ich mich gefreut.

bill und jean helfen einigen familien in huaycan und la campiña finanziell. speziell denen, die gesundheitliche probleme haben, weil es hier kein sozialsystem mit krankenversicherung gibt. unter anderen helfen sie auch nelida und ihrer familie. nelida war krebskrank, sie ist heute morgen gestorben. das ist so eine traurige geschichte. sie hat 2 töchter: anarosa, sie ist 18 jahre und hat lange zeit auch im comedor geholfen, und ihre kleine schwester mit 12 jahren. sie haben keinen vater,  er hat sie vor jahren sitzen lassen. vor 2 wochen ist auch noch in ihr haus eingebrochen worden. anarosa hat vor einiger zeit ihre ausbildung abgebrochen um geld für ihre familie zu verdienen... und jetzt sitzen sie so alleine. das ist schrecklich und zum weinen. ich wünsch ihr so, dass sie gott kennenlernt und bei ihm einen bergungsort findet...

am sonntag werden wir wahrscheinlich einen ausflug in einen riesigen zoo mit den jugendlichen aus huaycan machen und anschliessend bei uns in der wohnung angelikas geburtstag (am montag) ein bisschen vorfeiern. alles kein problem hier - ich glaub wir sind ganz schön abergläubisch geprägt in dieser sache... morgen werd ich hoffentlich ein tolles geburtstagsgeschenk besorgen können...

soweit. bis bald katti

ach ich hab doch noch was vergessen: ich hab mir einen space eingerichtet, bei dems so schön einfach ist fotos hochzuladen. den werd ich jetzt ein bisschen mit fotos bestücken...und mehr nicht.

http://www.kattibr.spaces.live.com/

17.5.07 05:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung