Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/ichbinweg

Gratis bloggen bei
myblog.de





8 monate hier

hallo. heute bin ich unglaublicherweise 8 monate hier. wahnsinn. das geht so schnell.  aber es fehlen noch 3 1/2 monate. für angelika sind es nur noch 8 wochen und da wird schon wieder so viel vom abschied geredet... da bin ich auch oft schon mit den gedanken zuhause. öfter als am anfang. und meine vorfreude wächst.

vor einer woche war ich mit angelika in huaycan untergebracht für 2 nächte. das war nochmal ein tolles erlebnis. wir haben bei rosa gewohnt, einer der helferinnen aus dem comedor. ich mag sie gerne. sie hat 4 kinder, von 1 1/2 jahren bis 15. wir hatten echt spass mit diesen knilchen. es ist faszinierend, wie diese menschen leben. so viel anders ist es nicht, nur alles so viel einfacher. sie haben auch wasser und strom. aber eben nur einen wasserschlauch in die dunkle ecke unter der treppe, wo sich das klo befindet. dort spielen sich so gut wie alle waschaktionen ab. das denkt man nicht, wenn man den menschen auf der strasse begegnet. sie sind so sauber. ich habe mich die meiste zeit dort dreckig gefühlt und hätte auch nicht länger bleiben können...neben ihnen habe ich mich etwas lebensunfähig gefühlt. wenn ich das nochmal mache, dann länger und mit ner intensivschulung, wie das leben so richtig läuft dort.

wir haben manuela wieder besucht und mit yanesa gekocht. das war nett. geschlafen haben wir auf dem dach in einem kämmerchen (4 holzwände + bett und einrichtung) und hatten einen guten blick auf die staubigen dächer huaycans. war ein tolles ambiente.

in huaycan im comedor werden in zukunft weniger kinder kommen. eine der schulen hat den stundenplan geändert. ursprünglich hatten alle schüler der primaria (1.-6.klasse) turno mañana - von 8-13h - und secundaria (7.-11.klasse) turno tarde - ab 13h bis abends. wegen unruhen zwischen der schüler der verschiedenen schulen und vor allem zur sicherheit der teenie-mädels haben sie jetzt die primaria auf den nachmittag verlegt. ob das besser ist und gefahr verringert...jedenfalls verlieren wir so ein paar kids. und unter ihnen sind auch ein paar meiner lieblingskids. diego, der fussballheld. olinda und flor. juan carlos, danilo und brayan...ein paar von den jungs sind die spezis, die uns helfern das leben oft schwer machen. wird wohl dann jetzt ruhiger ohne sie... ist sehr schade, weil gerade sie die hilfe und aufmerksamkeit brauchen können...

am freitag fällt das projekt aus. da wird muttertag - dia de la madre in den schulen ganz gross gefeiert. das ist hier echt ne grosse sache! ich hab gestern auch ne blume gebastelt, werd sie aber nicht überreichen können.

anfang juni haben wir uns ne woche frei genommen, dann entdecken wir peru noch mehr. es ist angelikas letzte reisemöglichkeit und sie ist noch am entscheiden zwischen dschungel oder norden perus...

tausend grüsse von mir. bis bald

 

 

 

10.5.07 05:05


Fotos

...koennt ihr hier sehen:

www.angelikainperu.wobistdujetzt.com

das ist angelikas seite. bei ihr ist das nicht ganz so kompliziert mit dem bilder hochladen. und sie aktualisiert fleissiger als ich...

schoenen ersten mai euch.

1.5.07 00:19


Mein Leben ist nicht langweilig...

Ich erleb hier schon noch was. Daran liegts nicht, dass ich nichts von mir hören lasse. Hat ganz praktische Gründe wie z.B. dass ich kein Internet mehr daheim hab und ich die Atmosphäre in Internetcafes nicht sonderlich mag. Da erwarten mich immer plagende Gewissensbisse, weil ich mich nicht bei euch melde. Bitte nicht böse sein. Ich vergesse euch nicht und denke ganz viel an euch! Ich habs einfach nur immer noch nicht gelernt mich richtig zu organisieren.

Neues: Ich wohn seit einem Monat mit Angelika in einer Wohnung, die uns die Mission gestellt hat. Ist eine schöne Wohnung, ich hab mein eigenes schönes Zimmer mit euren Fotos an den Wänden, es gibt eine schöne Küche, die wir nicht sehr überstrapazieren und hier ist genug Raum Leute einzuladen. Wir konnten nur noch nicht unsere Partymentalität den peruanern aufdrücken. Essen ist hier immer ne große Sache, wenn man einlädt. Und das muss gut vorbereitet werden...Jaaa...wir kriegen die schon noch zu nem einfachen Chill-Abend auf unserm Sofa.

Was macht Huaycan? Ich hab mehr zu tun dort, aber eigentlich ist so ziemlich alles beim alten Ablauf geblieben. Im Comedor (Hausaufgabenhilfe) sind wir jetzt auch gefragt, das devocional zu gestalten und die Geschichte aus der Bibel zu erzählen – und das bei ca 100 nicht leicht ruhig zu stellenden Kids. Einmal war ich dran. Sie haben mich verstanden, denk ich... Samstags Abends bei den Teens leite ich eine Kleingruppe von 10  5.und 6.-Klässlern. Die sind witzig und anstrengend, ich bin noch dabei mir meinen Respekt zu verschaffen. Das mach ich echt gerne, wenn sie mich nicht zu sehr stressen.

Letzte Woche hab ich das erste Mal kurz einen Besuch daheim gemacht. Bei Manuela, einer der Köchinnen aus dem Comedor. Ihre Tochter hatte Geburtstag und hat mich eingeladen. Weil ich nicht konnte, bin ich ein paar Tage später mal vorbei. Und dann hat sie mich wieder eingeladen. Mal sehen, wie das wird.

Wir, Angelika und ich, haben geplant, nächste Woche mal für 2 Nächte in Huaycan zu bleiben. Da bin ich echt gespannt drauf noch ein bisschen mehr und näher von ihrem Leben mitzubekommen.

La Campina: Das Projekt mit den Müttern und Kleinkindern. Dort erzählen Angelika und ich jetzt jede Woche den Kids ne Geschichte und singen mit ihnen, während die Mamas ihr Programm haben. Außerdem haben wir den Teenkreis nachmittags übernommen... das alles sind Herausforderungen. Nicht nur wegen der Sprache...jetzt gehts auch wieder mehr ans Zeitmanagement. Das will ja vorbereitet werden.

Ich spiel noch regelmäßig Fussball. Und mit dem Jugendkreis aus meiner Gemeinde nehm ich jetzt am Dienstag am 2. Fussball- und Volleyball- Turnier teil. Ich hab unglaublicherweise entdeckt, dass ich hier auch in nem EC gelandet bin. (Der weltweite Jugendverband – Entschieden für Christus – zu dem ich auch in Deutschland bzw. OF gehöre...)

Mit Yanesa, einer Helferin aus dem Comedor in Huaycan, hab ich einen Vertrag abgeschlossen, dass sie mir peruanisch Kochen beibringt. Letzten Donnerstag fings an...Lomo saltado (gewisse Peruexperten wissen vielleicht was mit anzufangen... ) Ich versuchs mir zu behalten, dann lass ich es euch auch mal schmecken.

Seit Elli und Ute weg sind, hab ich versucht regelmäßig ans Meer zu fahren um das auszunutzen, dass es nicht weit ist...mit ihnen bin ich einige Male dort gewesen. Habs nicht jede Woche geschafft bisher. Aber es entspannt unglaublich bei dem ganzen Lima- Lärm ein bisschen den Wellen zu lauschen. Über Ostern - was hier kein großes Kommerz-Fest ist, sondern hauptsächlich zum verlängerten Reisewochenende genutzt wird - sind wir mit den Arrietas-Schwestern (unserer Gastamilie) und deren Freunde für 2 Tage aus Lima raus ans Meer gefahren. Einer der Freunde hat ein Haus dort und wir waren eingeladen in seinem Garten zu zelten. Klar waren wir auch am Strand.

Ok. Soweit mal. Fotos gibts grad keine neuen. Das ist der nächste Akt.

Bis bald. Alles Liebe eure Katti
30.4.07 01:13


hello again

hallo. mal wieder. ich schreib mal was. damits hier nicht einschläft. hab ein paar beschwerden gehört. weiß nicht, ob ich viel spannendes zu erzählen hab. gestern hab ich mich hier vor meinen laptop gesetzt und hab einen ausführlichen unspektakulären tagesbericht geschrieben. aber weil das internet hier gegen abend oft doof ist und einfach mal aussetzt, (und ichs irgendwie nicht gerafft hab) wars alles umsonst und "die seite konnte nicht geöffnet werden"...da hab ich mich doch geärgert. also nochmal:

gestern, donnerstag, hätten angelika und ich eigentlich umziehen sollen. seit arequipa sind wir bisher nur gäste in verschiedenen missionswohnungen gewesen. geplant war und ist, dass wir gemeinsam in eine leere missionswohnung der mission ziehen und unsere kleine wg aufmachen. aber die renovierungen dort ziehen sich immer noch hin. ich leb in einem chaos, aus meinen absolut unaufgeräumten koffern. aber es lebt sich gut. doof war nur, dass wir die küche schon zusammengepackt und den kühlschrank abgetaut hatten, bevor der anruf kam, dass es noch ne woche dauert...sonst war gestern dann ein absolut freier tag ohne verpflichtende termine. hab lange geschlafen, spanisch-hausaufgaben gemacht, bibel gelesen und ich bin fußballspielen gegangen. das war super! sport ist was tolles. abends war ich noch in ner grupo familiar, eine kleingruppe bei ner familie aus meiner gemeinde zuhause. waren noch ungefähr 25 leute da. war nett und es gab ein abendessen für alle. weiß nicht, wer das gezahlt hat. verrückt. 

heute war huaycan-tag. hatte vorher noch unterricht. war gut. ich muss echt noch ne menge lernen. hab heute meine aufmerksamkeit fast ausschließlich den kleinen peruanischen herren geschenkt. hab erst ein bisschen mit ihnen gelesen, ihnen essen ausgeteilt, später fußball gespielt und anschließend sie durch ihre hausaufgaben gequält. das sind eumel. wurde zu hilfe geholt, weil die so viel blödsinn machen und sich ständig in die haare kriegen. aber ich mag sie. diego ist ein spezi. der braucht ne menge aufmerksamkeit. ein ganz cooler. der fussballheld. alle jungs wollen so sein wie er, wenn er am ball ist. ist witzig zu beobachten, wie sie ihn nachzuahmen versuchen. hihi. nach dem "comedor", dem projekt, bin ich noch mit vicky zu ihr heim und sie hat mir ihr hochzeitsvideo gezeigt. die haben wir nämlich verpasst, als wir in arequipa waren. war toll mal bei ihr daheim gewesen zu sein. sie wohnt mit ihrem frisch angetrauten in nem winzigen räumchen. vollgestellt mit allen hochzeitsgeschenken. schränke, tische, stühle, bett, fernseher,... aber kein richtiger boden. war etwas verblüfft, als sie den ventilator anmachen wollte. dachte, der ganze sand wirbelt dann durchs zimmer. aber nö, so wars komischerweise nicht... ich glaub, von den über 300 gästen der hochzeit hat mindestens ein drittel bilderrahmen oder irgendwelche bilder im rahmen verschenkt. die waren aufgestapelt auf einem schrank - bis zum dach. dabei haben sie keine richtige wand zum bilder aufhängen. hab mich jedenfalls sehr über diese einladung gefreut und wär gern auf der hochzeit dabei gewesen. gut. jetzt sitz ich hier daheim. hab grad mit elli geskyped und chatte gerade mit meinem cousin....bis wann ihr auch immer wach seid da drüben...erstaunlich. ok. aber das werd ich nicht tun. ich brauch meine 8 stunden schlaf hier. und die hatte ich letzte nacht nicht. deswegen sag ich jetzt tschüss. tausend grüße.

24.3.07 04:43


weiss ich nicht

hallo. ich bin noch am leben. elli auch.

wir sitzen in lima. es ist warm. ich hab mich schon lang nicht mehr zu meinem leben hier geaeussert und hol das grad mal nach.

gestern waren wir mal einen tag am strand. das macht richtig urlaubsgefuehle. wir sind drei stunden im bus richtung sueden gefahren und haben von paracas aus eine boetchentour zu den islas ballestas gemacht. seehunde pinguine und cormorane und andere die welt duengende voegel haben wir gesehen. und wir waren im pazifik schwimmen. total entspannend.

die ferien sind rum und die projekte in la campiña und huaycan fangen wieder an. ein halbes jahr ist rum und wir kriegen jetzt groessere verantwortung uebertragen. angelika und ich koennen uns ueberlegen, was wir gerne machen oder veraendern wuerden und koennen uns eigene kleine projekte aufbauen. das ist ne coole moeglichkeit, ne echte herausforderung. mir faellts etwas schwer, mich da so schnell festzulegen. ich koennte was mit den kleinen kids machen, ihnen speziellere hausaufgaben- oder nachhilfe geben, mit den teens ein bisschen mehr bibel studieren oder vielleicht auch ausserhalb des gewohnten rahmens ein bisschen die leute- die aelteren- in den doerfern kennenlernen. irgendwie ist das alles reizvoll.

ja, es kommt wieder gewohnter alltag auf mich zu. ich werd auch endlich wieder sport machen und mir gewonnenes gold von den hueften rennen...puuuh... juhu.

oh, ich koennte auch viel erzaehlen von den vergangenen wochen und monaten in arequipa und sonst wo in peru. vielleicht heb ich mir das auf fuer live und in farbe... ich hab ne menge fotos.

heute haben wir uns nen chilltag herausgeschuftet. die chillige stunde vorm pc ist jetzt um und wir muessen uns ne andere location suchen.

fuehlt euch mal herzlich gegruesst. cuidense....

 eure katti mit der "chilligen" elli im ruecken

5.3.07 18:38


elli und ute in Peru

Hallo von der anderen Seite!

Wir sind jetzt schon 10 Tage hier und haben ne ganze Menge gesehen. Lima, Arequipa, das Camp in einem Bergtal, und gerade sind wir in Cousco. Von hieraus fahren wir morgen nach Machupicchu.

Sonnenbrand, Mueckenstiche, blaue Flecken, Durchfall... wir nehmen alles mit

Auf den Bildern hat mir ja Kattis neue Haarfarbe nicht so zugesagt, aber live find ichs doch gar nicht schlecht.

Katti switcht hier beeindruckend zwischen deutsch, englisch und spanisch hin und her... Wir versuchen immer mal wieder, auch was zu sagen...

Auf dem Camp hats uns total gut gefallen, auch wenn die Sprachbarriere es uns nicht soi ganz leicht gemacht hat. Wir haben mit den 60 Jugendlichen eine Freizeit erlebt, mit Spielen, Bibelgruppen, Freizeitessen, Massenschlafraum... Die sind alle gar nicht so anders als wir. Und sie nennen uns so schoen hermana (schwester)... - Gottes Familie wohnt auch hier.

Grade sitzen wir hier in einem Internetcafe und gleich gehen wir in unser wunderschoenes Zimmerchen mit warmer Dusche in einem Kloster.

Seid lieb gegruesst, auch von Katti

Elli und Ute

20.2.07 02:40


kurzer abstecher nach lima

hallo

ich meld mich schnell aus lima. hatte eine wunderschoene reisewoche durch colca und an den titicacasee, war ein traum!!!! und ein nettes 3. camp mit noch mehr karotten...

jetzt bin ich in lima. fuer eine woche missionskonferenz. bin gespannt. war ein bisschen wie nach hause kommen

ich berichte mehr, wenn mehr zeit ist.

was wichtiges noch:

ich bin nicht mehr lange in arequipa. so ab jetzt bitte wieder die alte lima adresse benutzen, wenn ihr mich posttechnisch erreichen wollt.

hier ist sie nochmal:

 

katharina breitenbach

12-c-apartado 402

lima 12

peru

 

die besten gruesse!

5.2.07 14:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung