Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/ichbinweg

Gratis bloggen bei
myblog.de





zurück

hallo

seit ende august bin ich wieder in deutschland. war ein schwerer abschied und ein aufregendes einsteigen hier. nach einer überwältigenden überraschungsparty habe ich die erste woche in berlin verbracht inmitten von hochzeitsvorbereitungen. dann kam sie, die hochzeit meiner schwester. das war ein wirklich toller tag. die vergangene woche war ich daheim, habe viel geschlafen und versucht mehr anzukommen. jetzt bleibt mir noch so eine woche und dann gehts wieder nach berlin, wo mich vorbereitungskurse für mein mathe- und spanisch-lehramtsstudium erwarten...
dann beginnt für mich auch ein klassisches studentenleben.

das wars dann erstmal hier mit neuem aus peru. hab mich sehr über euer interesse gefreut. ich hatte wirklich ein superjahr und kann ganz viel danke sagen! schön, dass ihr so mit dran teilgenommen habt.

 

que dios los bendiga.  saludos y abrazos...

katti 

10.9.07 17:17


gebebt...

hallo zusammen.

ganz vielen dank für eure mails, sms, anrufe oder karten... hab mich sehr gefreut. das war ein unvergesslicher tag... ja hier hats gebebt. verrückt wie schnell und detailliert ihr bescheid wisst. war heftig und auch lima hat opfer und schäden, aber es wird nicht als katastrophe eingestuft ....ich habs nicht mal gemerkt. also uns gehts bestens. um mich rum ist eigentlich auch alles friedlich. ich saß mit jonny in nem fahrenden bus, der auch vorher und nachher viel gewackelt hat.

also nur schnell ne nachricht, dass ihr bescheid wisst. danke fürs beten. auch wenn ich mich fühle, als hätte ich das entscheidenste verpasst, wars mit sicherheit sehr gut, nicht viel von abgekriegt zu haben.

ich grüße euch und erzähl euch bald mehr. und wenns schon in live ist.... meine letzte woche hat schon angefangen... es ist ganz schön schwer zu gehen.

und trotzdem freu ich mich auch auf euch.  

17.8.07 09:00


wer bei hi5 angemeldet ist, kann hier ein paar aktuellere fotos sehen.

http://www.kattibr.hi5.com/

ich kriege leider kein geld für diese werbung, aber hier ist das so anstrengend mit dem fotos hochladen...

27.7.07 09:26


lang ist´s her

hallo freunde...

meine letzten 4 wochen haben angefangen. wenn ich viel drüber nachdenke, macht mich das mehr als traurig. es ist nach wie vor wunderbar hier. jonny und ich- ja er ist seit knapp 3 wochen schon hier und voll drin im peruanischen leben..- haben heute steffen und tanja, meinen cousin und seine frau, verabschiedet. wir hatten eine tolle und ECHT (das gilt unser neuen freundin marion - gell ihr 3 insider?!?) witzige zeit. ich habe lima mit den 3en noch mal anders und sehr genießen können. wir haben ne menge gelacht und viel inca kola (DAS nationalgetränk)getrunken. jonny kann ihr nicht wiederstehen und hat schon mehr als 20 liter gekauft in der zeit hier. ja, mit jonny ernähre ich mich lang nicht mehr so gesund wie mit angelika. fastfood und gaseosa...glaubst dus, angelika, das obst vergammelt mir hier.

jetzt wird es hier wieder ruhiger. war ne menge trubel hier in den letzten wochen. aber angenehmer. am samstag gibts hier fiestas padrias, den nationalfeiertag oder auch unabhängigkeitstag. für alle geschichtsinteressierten: peru hat sich 1821 unabhängig erklärt, die spanier habens aber erst 1879 (oder da um die ecke) anerkannt. muss ein bisschen mit meinen neu angelesenen kenntnissen glänzen. gut. dieses fest wird jedenfalls tüchtig vorbereitet zur zeit und an allen ecken sieht man fahnen ohne ende. da gibts doch tatsächlich auch ein gesetz, dass jedes gebäude in peru oder in lima zumindest eine fahne auf dem dach haben muss während der feiertage. sonst wird strafe gezahlt! verrückt, was?! wir haben hier noch keine. bin schon mal gespannt auf den beschwerdebesuch...

in den nächsten tagen stehen reiseplanungen für die kommenden 1-2 wochen an. der dschungel war eigentlich mein heißgeliebtes ziel. aber irgendwie ist mir die lust am tourismus gerade vergangen und ich hatte keinen elan und keine motivation so eine tour zu planen. arequipa werden wir bereisen. alles weitere bleibt erst mal liegen - bis zum nächsten besuch hier!!! beginnt schon mal das sparschwein zu füllen, wer mitkommen will! ich meins im ernst!

ich geh mal schlafen. die besten grüße!

nos vemos.

 

27.7.07 09:22


buenas

tachchen.

mir gehts gut. ich hab mir mal nen freien nachmittag gegönnt. puh, dabei ist ne menge zu tun. mal sehen, wie viel ich schaffe. diese woche stehen jeden tag despedidas - verabschiedungen für angelika und bill und jean an. heute gabs die erste mit bei koreanischem buffett mit den missionaren. ja... mal sehen, wie exklusiv es weitergeht. und am sonntag wartet der flughafen, der ort des wartens. ja, ich glaube, es ist echt schwer für sie. ich kann mir das noch nicht vorstellen, sobald hier wieder abzuhauen.

mit raquel, der neuen shorttermerin aus puerto rico versteh ich mich sehr gut. das ist ein spaß! in 2 wochen kommt jonny, mein bruder. und das wird sicher ein spaß. er wird schon sehnsüchtig erwartet von den fußballkids.

morgen fängt hier die südamerika-meisterschaft an. fußball natürlich. die zeiten sind aber so doof, dass ich nie ein spiel sehen kann, weil es sich mit den projekte fällt. aber mindestens eins will ich sehen!!!! jonny, du kommst zur richtigen zeit! und dann kaufe ich mir zum dia de padria - vaterlandstag - eine fahne und stimme ein in den patriotismus! hihi

und jetzt arbeite ich mal weiter meine to-do liste ab. bis bald. die besten grüße aus lima

 

26.6.07 01:04


schönen guten tag. ich schreib mal wieder.

ich war letzte woche in der selva, dem peruanischen dschungel. genauer gesagt die ceja de la selva - die augenbraue des dschungels. das heißt soviel, dass man sichs nicht ganz so tarzan und jane mäßig vorstellen braucht. wir sind nach la merced gefahren. eine schöne grüne gegend, mit vielen bäumen, wäldern und flüssen. etwas frischer als das staubige lima. das besondere waren die exotischen fruchtbäume und die beeindruckenden wasserfälle. der anlass war angelikas letzte möglichkeit zu reisen, sie geht in 3 wochen nach deutschland zurück...und da wurden uns drei tage frei gegeben. es war echt nett und relaxt. wir haben uns keine touritouren angetan, sondern sind ein bisschen auf eigene faust da herumgewandert. das war sehr entspannend. wir haben 3 wasserfälle besucht und dort in den gewässern gebadet und sonne getankt. einen tag sind wir nach oxapampa gefahren; dort hin sind vor über 100 jahren mal ein ganzer haufen bayern ausgewandert. die gegend hat auch tatsächlich was vom süden deutschlands. und dann noch ein paar holz- und fachwerkhäuschen und deutsche fahnen und wir haben uns etwas heimisch gefühlt. nicht ganz so konnten wir uns mit den bayrischen volkstänzen identifizieren, aber es war witzig das tanzende mädchen im dirndel zu sehen...soweit von dem netten kurztrip.

der mai war noch ziemlich voll. ende mai hatte angelika geburtstag und wir haben ständig gefeiert mit obligatorischer torte vom konditor. meine sozialen kontakte außerhalb der projekte nehmen immer noch zu und ich bin immer gut beschäftigt...letzten sonntag hatte ich einen familientag mit der pastorenfamilie meiner gemeinde. das war echt sehr nett und ungewohnt...

bill und jean verabschieden sich so langsam. heute war ihr letzter tag in la campiña und diese woche wird auch ihre letzte in huaycan sein. es wird schon so unglaublich viel über ende und abschied geredet und ich muss mich manchmal wirklich darauf konzentrieren, dass mir noch mehr als 2 monate bleiben und ich nicht schon in diese depressive "bald ist alles vorbei"-phase falle. aber ich genieße es wirklich noch sehr und freue mich schon riesig, wenn jonny kommt und ich dann mit ihm noch ein bisschen lima unsicher machen kann. ende juli kommt überraschender weise auch noch mein cousin und seine frau auf nen abstecher vorbei - sie machen eine südamerika-tour und werden sich ein bisschen mehr zeit in lima einräumen. ich glaub, das wird ein spaß, dieses kleine sippentreffen hier. ich bin schon aufgeregt!

claro denk ich auch schon wieder viel an zuhause. es stehen ja auch solche dinge wie unibewerbungen an...da muss ich mich ja unvermeidlich schon mehr mit der anderen welt da drüben auseinandersetzen.

entschuldigt, dass ich oft so schleppend bin in den kontakten zu euch. das ist ne große herausforderung, das alles mit in meine woche einzuplanen. ich freue mich riesig über eure mails, briefe und andere grüße. das tut gut. danke an dich, sarah, für deine treuen briefe und einträge hier. ich freu mich echt da drüber! ich glaub, es kam alles an - diese witzigen leichtbriefe haben mich irgendwie fasziniert.

alsoo...ich grüße euch!!!! bis bald katti

13.6.07 04:19


holas

hallo,

hier wirds kälter und alle frieren, wenn auch nur abends und nachts. es sind immer noch 10° c dann, das ist hier eben der winter.

ich sitze auch mit schal und fliessjacke vorm pc und trinke nen warmen deutschen tee. bin grad etwas erkältet. sonst gehts mir aber gut.

es gibt nicht unglaublich viele neuheiten von hier. letzten freitag war ich mit ein paar freunden im nationalstadion zu nem konzert. klingt recht pompös, aber so voll wars nicht. waren ein paar christliche bands aus südamerika und spanien. und zumindest eine war echt gut.

sonntag war auch hier muttertag. ein volksfest hier. alles steht kopf, die telefonleitung ist belegt wie an neujahr und die menschen feiern bis in die puppen. verrückt. ein richtiger feiertag, der ähnlich begangen wird wie weihnachten hier.

heute war ein normaler huaycantag. das erste mal mit weniger kids. war etwas ruhiger. olinda, danilo und yancarlos sind doch geblieben - da hab ich mich gefreut.

bill und jean helfen einigen familien in huaycan und la campiña finanziell. speziell denen, die gesundheitliche probleme haben, weil es hier kein sozialsystem mit krankenversicherung gibt. unter anderen helfen sie auch nelida und ihrer familie. nelida war krebskrank, sie ist heute morgen gestorben. das ist so eine traurige geschichte. sie hat 2 töchter: anarosa, sie ist 18 jahre und hat lange zeit auch im comedor geholfen, und ihre kleine schwester mit 12 jahren. sie haben keinen vater,  er hat sie vor jahren sitzen lassen. vor 2 wochen ist auch noch in ihr haus eingebrochen worden. anarosa hat vor einiger zeit ihre ausbildung abgebrochen um geld für ihre familie zu verdienen... und jetzt sitzen sie so alleine. das ist schrecklich und zum weinen. ich wünsch ihr so, dass sie gott kennenlernt und bei ihm einen bergungsort findet...

am sonntag werden wir wahrscheinlich einen ausflug in einen riesigen zoo mit den jugendlichen aus huaycan machen und anschliessend bei uns in der wohnung angelikas geburtstag (am montag) ein bisschen vorfeiern. alles kein problem hier - ich glaub wir sind ganz schön abergläubisch geprägt in dieser sache... morgen werd ich hoffentlich ein tolles geburtstagsgeschenk besorgen können...

soweit. bis bald katti

ach ich hab doch noch was vergessen: ich hab mir einen space eingerichtet, bei dems so schön einfach ist fotos hochzuladen. den werd ich jetzt ein bisschen mit fotos bestücken...und mehr nicht.

http://www.kattibr.spaces.live.com/

17.5.07 05:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung